Zum Inhalt springen

Die Ombudsperson - unabhängig und neutral

Die Ombudsperson der LVR-Klinik Bonn

Alle Patientinnen und Patienten – auch ehemalige sowie Angehörige, Besucherinnen und Besucher – haben in der LVR-Klinik Bonn die Möglichkeit Anregungen zu geben, Fragen zu stellen, sich über Geschehnisse und Sachverhalte zu beschweren.

Zu diesem Zweck steht Ihnen die Ombudsperson zur Verfügung, die auch bei der schriftlichen Abfassung und Weiterleitung von Anliegen und Beschwerden behilflich ist. Durch ihre ehrenamtliche Tätigkeit ist sie unabhängig und setzt sich vertraulich für Ihre Interessen ein.

Aufgaben der Ombudsperson

Die Ombudsperson der LVR-Klinik Bonn

  • bemüht sich um Ausgleich zwischen Patientinnen und Patienten und der Klinikleitung,
  • ist Kontaktperson für Anregungen, Wünsche, Bedenken und Beschwerden,
  • bietet Hilfestellung an bei der Weiterleitung von Anregungen und Beschwerden an den Klinikvorstand der LVR-Klinik Bonn und
  • berät Patientinnen und Patienten im Umgang mit ihren Anregungen, Wünschen, Bedenken oder Beschwerden.

Hintergrund

Die Ombudsperson in einem Krankenhaus ist eine von der Leitung unabhängige Einrichtung. Sie nimmt ihre Aufgaben ehrenamtlich wahr. Das Krankenhausgesetz des Landes Nordrhein-Westfalen verpflichtet Krankenhausträger, Vorkehrungen für die Entgegennahme und Bearbeitung von Patientenbeschwerden zu treffen, die mit allgemein anerkannten Einrichtungen der Gesundheitsvorsorge und des Patientenschutzes sowie der Selbsthilfe eng zusammenarbeiten.