Zum Inhalt springen

Ambulanz für frühkindliche Regulationsstörungen ("Schreibaby-Sprechstunde")

Mutter mit weinendem Kind auf dem Arm.
Bild-Großansicht

Baby- und Kleinkindsprechstunde - Ambulanz für frühkindliche Regulationsstörungen

Sie suchen Beratung, weil …

  • Ihr Baby häufig und lange schreit und sich nur schwer wieder beruhigen lässt
  • Ihr Baby Schwierigkeiten hat ein- oder durchzuschlafen oder einen regelmäßigen Schlaf-Wach-Rhythmus zu entwickeln
  • Ihr Baby die Nahrung verweigert, nur widerwillig isst oder nur bestimmte Speisen zu sich nehmen möchte
  • Ihr Kind sich nicht allein beschäftigen kann, häufig quengelt, klammert oder trotzt
  • Sie sich manchmal sorgen, dass Sie keine emotionale Beziehung zu Ihrem Baby aufbauen können oder sich selbst abgelehnt fühlen
  • Sie sich zunehmend verunsichert, erschöpft, hilflos oder verzweifelt erleben

Wie suchen mit Ihnen gemeinsam nach Erklärungen und Lösungen, indem wir …

  • den Entwicklungsstand Ihres Babys kinderärztlich und entwicklungspsychologisch einschätzen und Sie zur kindlichen Entwicklung beraten,
  • Ihnen praktische Hilfestellungen zur entwicklungsangemessenen Gestaltung von Tagesablauf, Einschlafritualen und Beruhigungshilfen, Essenssituationen und Spiel geben,
  • bei besonderen Fragestellungen im Bedarfsfall (z.B. bei Entwicklungsverzögerungen oder Behinderungen, nach Frühgeburt und Sondenernährung) auch andere Berufsgruppen aus unserem interdisziplinären Team des KiNZ hinzuziehen (Logopädie, Physiotherapie, Ergotherapie …)

Ziel unseres Beratungsangebotes ist es …

  • Sie beim Verstehen der kindlichen Signale zu unterstützen,
  • bindungsfördernde Interaktionen zwischen Ihnen und Ihrem Baby zu fördern,
  • Ihnen zu ermöglichen, Ihre Stärken im Umgang mit Ihrem Baby zu entdecken und wieder auf Ihre elterlichen Ressourcen zugreifen zu können, dass Sie Ihre Sicherheit im Umgang mit Ihrem Baby (wieder)gewinnen
  • damit Sie wieder mehr schöne und unbeschwerte Momente mit Ihrem Baby erleben können

Was wünschen wir uns von Ihnen?

  • Die Bereitschaft, je nach Vorstellungsgrund über einige Tage z.B. Schlaf- oder Fütterprotokolle zu führen
  • Die Bereitschaft, gegebenenfalls mit Videoaufnahmen zu arbeiten
  • Die Bereitschaft, das Verhalten Ihres Babys in einem größeren Kontext zu betrachten und eigene elterliche Verhaltensweisen und Erziehungsziel zu reflektieren

Wer sind wir?

In unserer Ambulanz arbeiten spezialisierte Kinder- und Jugendärzte, Psychologen, Psychotherapeuten, Physiotherapeuten und Logopäden eng zusammen. Je nach Fragestellung bilden wir ein interdisziplinäres Behandlerteam, welches Sie im gesamten Beratungsprozess begleitet.

Nach oben